logo-climatepartner-color

Wie in den Jahren 2020 und 2021 wird byrd gemäß unseres Anspruchs an umweltfreundliches Handeln auch 2022 wieder klimaneutral sein!

Das ist auch dringend notwendig. Denn eines ist klar - der Online Handel und die damit verbundene Logistik gehört zu einem der großen Treibhausgas Emissoren und damit zu einem Treiber des Klimawandels.

Als innovativer und moderner Player in der Fulfillment und Logistik-Branche sehen wir bei byrd, seit Tag 1, unsere Verantwortung darin, Bewusstsein zu schaffen, unseren Kund:innen grüne Fulfillment Lösungen zu bieten und dabei stetig unsere eigenen Vorgänge zu verbessern.

Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung sind seit dem ersten Tag Kernbausteine von byrd und der Schritt zur Reduzierung und Vermeidung von Kohlenstoffemissionen unserer Unternehmensaktivitäten ist ein natürlicher Schritt nach vorne.
- Alexander Leichter, Gründer und CEO von byrd

Klimaneutrales Fulfillment Unternehmen - Was bedeutet das?

Um unseren Worten, Taten folgen zu lassen haben wir auch heuer wieder unsere Treibhaus-Emissionen durch unabhängige Profis erfassen lassen, reduzieren sie kontinuierlich und haben die unvermeindbaren Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Dabei wurden wir von ClimatePartner, einem angesehenen und spezialisierten Unternehmen in diesem Bereich unterstützt.

Emissionen berechnen

ClimatePartner war es also auch, der uns bei der Berechnung des CO2-Fußabdrucks (auch CCF - Climate Carbon Footprint) von byrd maßgeblich unterstützt hat. Neben Emissionsquellen wie Heizung und Energie wurden dabei Geschäftsreisen, Büromaterial und alle weiteren Emissionen, die wir als Unternehmen verursachen berücksichtigt.

Emissionen reduzieren und vermeiden

Genau dieser CCF zeigt uns also klar, wo noch Handlungsbedarf besteht um unseren CO2-Fußabdruck weiter zu verringern. Daraus können wir klare Handlungsempfehlungen herausarbeiten und wissen wie wir weitere Schritte zu hin zu einem noch grünerem Unternehmen gehen können. Zu den größten Quellen für CO2 Emissionen bei byrd zählen die Fahrzeugflotte (36,2%), vorgelagerte Emissionen der Fahrzeugflotte (23,1%) und Emissionen ausgelöst durch die Arbeit im Home Office (19%).

Emissionen ausgleichen

Trotz aller Bemühungen ist es nicht möglich den CO2-Ausstoß zu 100% zu vermeiden. Einfach zu sagen, dass hier nicht mehr gemacht werden kann wäre zu einfach. Aus diesem Grund haben wir uns selbstverständlich auch heuer dazu entschieden, diese Emissionen durch Klimaschutzprojekte auszugleichen.


Nachdem wir 2021 ein Biogas-Projekt in den Niederlanden und die Rettung eines biodiversitätsreichen Tiefland Torfwald in Borneo unterstützt haben, fiel die Entscheidung heuer auf zwei weitere Projekte. Unser Engagement in Kolumbien und in Brasilien wird weiter unten genauer Beschrieben.

Transparenz zum umweltfreundlichen Handeln schaffen

Über das Label “klimaneutrales Unternehmen” und die ID-Nummer kann unser Engagement und unsere Klimaneutralität im ClimatePartner-ID-Tracking nachvollzogen werden.

Deine E-commerce Supply Chain Nachhaltiger

byrds Klimaschutzprojekte 2022

Neben unserer Verantwortung für die Umwelt wollen wir wie letztes Jahr auch einen kleinen Anteil zur Bekämpfung der Armut und der Verbesserung der Lebensbedingungen in Schwellen- und Entwicklungsländern beitragen.

Klimaschutzprojekt: Waldschutz, Mataven, Kolumbien

klimaneutrales fulfillment unternehmen - klimaprojekt in kolumbien

Waldschutz, Mataven, Kolumbien, climatepartner.com/1402

Die unterstützte Initiative ist das größte REDD+ Projekt in Kolumbien und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für eine nachhaltige Veränderung hin zu nachhaltigen Wirtschaftsmethoden und Naturschutz. Dadurch wird die Bewahrung von 1.150.200 Hektar tropischen Regenwalds und dessen Biodiversität unterstützt. Zum Vergleich, die Fläche entspricht übrigens beinahe 10% des gesamten deutschen Waldes. Darüber hinaus fördert die Initiative folgende Bereiche vor Ort.

  • Bildung
  • Gesundheitsversorgung
  • Sanitäre Einrichtungen
  • Soziale Leistungen für 16.000 Indigene
  • Arbeit Hand in Hand mit Gemeinden vor Ort

Klimaschutzprojekt: Windenergie, Nordosten, Brasilien

klimaneutrales fulfillment unternehmen - klimaprojekt in brasilien

Windenergie, Nordosten, Brasilien, climatepartner.com/1138

  • Durch den Bau und Betrieb von 14 Windparks in den Staaten Piauí und Pernambuco im Nordosten Brasiliens wird die Produktion und Nutzung von grüner Energie in einer der ärmsten Regionen Brasiliens gefördert. Damit wird neben der Reduktion der Nutzung von Stromerzeugung auf Basis fossiler Brennstoffe zugleich ein wichtiger Beitrag zur Sozioökonomischen und ökologischen Entwicklung der Region geleistet. Darüber hinaus trägt das Projekt zum Erreichen folgender UN-Ziele bei:


    • SDG 1: Keine Armut
    • SDG 4:Hochwertige Bildung
    • SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
    • SDG 10: Weniger Ungleichheiten
    • SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Klimaneutrales Fulfillment Unternehmen - byrds Bemühungen in Zahlen

 

icon_planetly_blog_4 icon_planetly_blog_1

 

icon_planetly_blog_2
453,812.61kg
Kohlenstoffemissionen kompensiert
Jan 2021 - Dez 2021
Analysezeitraum

2
Kompensationsprojekte

Gewonnene Erkenntnisse

Die heurigen Berechnungen zeigen, dass wir uns auf einem guten Weg befinden, es jedoch noch viel zu tun gibt. Also oberste Priorität steht immer die Reduktion der Emissionen. Dazu haben wir uns die verschiedenen Emissionsquellen im Detail angesehen. Einen groben Überblick darüber wollen wir Dir nicht vorenthalten.

Insgesamt entsteht etwas mehr als ein Drittel (36,2%) der Emissionen von byrd im sogenannten Scope 1. Diese Kategorie enthält alle direkten Emissionen die durch das Unternehmen verursacht werden, so etwa durch unsere eigenen Einrichtungen oder die Fahrzeugflotte.

Lediglich 3,3% der CO2 Produktion entstehen durch Scope 2, der Emissionen etwa durch gekaufte Energie, Strom oder Heizung umfasst.

Der größte Teil (60,5%) entsteht durch Scope 3, als etwa das Pendeln der Mitarbeiter:innen sowie zugekaufte Services. Dieser Bereich beinhaltet also indirekte Emissionen, die am schwierigsten zu beeinflussen sind. Dennoch setzten wir uns vor allem durch Information aktiv dafür ein bessere Ergebnisse zu erzielen. Eine der ergriffenen Maßnahmen ist etwa die Bereitstellung von Jahrestickets für öffentliche Verkehrsmittel für unsere byrdies.

Deine E-commerce Supply Chain Nachhaltiger

Ausblick

Unser Standpunkt hat sich im Vergleich zu letztem Jahr im Bezug auf unsere Verantwortung auf Nachhaltigkeit und Klimaneutralität nicht verändert. Als 3PL und Fulfillment Unternehmen auf der Mission die Logistikbranche zu revolutionieren, gehört ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt und den Menschen zum täglichen Geschäft. Dabei wollen wir weiter eine Vorreiterrolle in der Branche übernehmen und werden unseren Prinzipien weiterhin treu bleiben und unseren Betrieb Jahr für Jahr und Schritt für Schritt auf nachhaltigere Beine stellen.

Dazu bieten wir in Zusammenarbeit mit unseren Versandpartnern bereits jetzt klimaneutralen Versand an. Diese Bemühungen sollen in den kommenden Jahren weiter verstärkt werden um den CO2 Fußabdruck in der Branche minimieren zu können.